Wilde Watt Austern

Wilde Watt Austern

Die Wilden Watt Austern werden von Hand auf natürlichen Austernbänken im niederländischen Wattenmeer gesammelt. Es handelt sich um die Japanische Auster (Crassostrea gigas). In Frankreich wird diese Art „Creuse“ genannt. In den 80iger Jahren hat man die ersten Austern dieser Art im Wattenmeer entdeckt, seitdem haben sie sich im gesamten Wattenmeerraum verbreitet. Die großen natürlichen Austernbänke fallen bei Ebbe trocken, sodass die Fischer die Austern ernten können. Danach werden die Austern an Land gesäubert und in Kisten verpackt.

Der pure Geschmack des Wattenmeers

Das niederländische Wattenmeer ist ein einzigartiges Gebiet! Das salzige Wasser der Nordsee und das süße Wasser von Rhein und Ems fließen im Wattemeer zusammen. Das durch die Friesischen Inseln geschützte Küstenwasser ist reich an Plankton und Lebensraum für bspw. Austern, Herz- und Miesmuscheln.

Die wilden Austern sind fleischig, angenehm salzig, voll und rund – der pure Geschmack des Wattenmeers.

Gerösteter Seetang zu den Austern

Die Austernkisten werden abgedeckt mit Spiraltang (Fucus spiralis), eine Algenart die auf den Austernbänken wächst. Der Seetang hält die Feuchtigkeit in den Kisten und verteilt den Druck in der Klemmverpackung. Mariniert und geröstet ist der Seetang eine Delikatesse!

Marinade: 2 Löffel salzige Sojasauce, 2 Löffel Essig, 1 Löffel Ahornsirup, 1 Löffel Öl und 1 Löffel Sesamsaat. Lass das Seegras 1 Stunde darin einweichen. Röste den marinierten Seetang ± 1 Stunde auf 100 °C im Ofen, bis es schön kross ist. Passt super zum gebratenen Fischfilet, im Salat oder als Snack zur Auster.

Essen, was das Wattenmeer hergibt

Das Watt und dessen Artenvielfalt verändern sich kontinuierlich. Durch die Nahrungsvielfalt gibt es immer etwas zu fischen, jedoch müssen die Fischer sich den verändernden Gegebenheiten anpassen. Aufgrund des Umweltschutzes und wöchentlicher hygienischer Kontrollen, ist auch die Gesundheit der Austern garantiert. Indem Sie sie genießen unterstützen Sie die Fischer sich anzupassen.

Wilde Watt Austern sind verfügbar unter:

 

Visafslag Hollands Noorden
Locatie Hen Helder tijdens de veiling op vrijdag

 

Hollandse visveiling IJmuiden
op woensdag op de veiling

De KWEKER levensmiddelengroothandel BV.
Postbus 59345
1040 KH Amsterdam
+31 )0)20 606 36 06
info@kweker.nl

‘t Ailand Lauwersoog
Haven 49
9976 VN Lauwersoog
0519-349 033
tailand@goedevissers.nl

Küstlichkeiten | Coastal delicacies
Eisenbahnstr. 42/43
10997 Berlin-Kreuzberg
info@kuestlichkeiten.de

Öffnungszeiten / Opening Times
Thursday 17.00-22.00
Friday 12.00-18.00>
Saturday 10.00-18.00

Von Fischer un syner Fru
Fischladen im Viaduct
Limmatstrasse 231
Bogen 52 Zürich
+41 44 212 52 52
moin@fomfischer.ch

Vismakelaar Poseidon
Viskraam in Groningen
06 53 19 99 42
info@poseidonvis.nl

Dinsdag – vismarkt
Woensdag – Lewenburg
Donderdag – Vinkhuizen
Vrijdag – vismarkt
Zaterdag – vismarkt

Zeeverse Vismarkt Wieringen
Havenkade 1
1779 GT Den Oever
06 129 954 86
info@versevis.nl

Zaterdagochtend van 8.30 tot 12.00 of bestel online via de webshop

Viskraam van de Goede Vissers
Utrecht: elke vrijdag op de biologische Boerenmarkt Vredenburg
Amsterdam: elke zaterdag op de Noordermarkt in de Jordaan

De Streekboer
Leitswei 9 Gorredijk
085 016 0276
info@destreekboer.nl

Organic food for you
Naarderstraat 34
1251 BC Laren NH

Zino Urban Bistro
Zwaanshals 265
3035 KG Rotterdam
010 466 03 03
info@zinourbanbistro.nl

Gimsel Rotterdam
Groene Passage
Mariniersweg 9
3011 NB Rotterdam
010 404 73 42
info@gimselrotterdam.nl

Pension Homeland
Kattenburgerstraat 5
1018 JA Amsterdam
020 723 2550
info@pensionhomeland.nl

Mediametic
Oostelijk havengebied Amsterdam
06 3190 3218
mail@mediametic.net

Op Hodenpijl
Rijksstraatweg 20-22
2636 AX Schipluiden
015 380 18 40

Posse
Veerlaan 13
3072 AN Rotterdam
010 737 1815

Waddengoud, Slow Food Presidio und Weltnaturerbe

Austern mit dem „Waddengoud“ Gütezeichen kommen garantiert von natürlichen Austernbänken aus dem niederländischen Wattenmeer und werden strengen Kriterien folgend gefischt und verarbeitet. Fischer im Wattenmeer, die mit traditionellem Handwerkszeug fischen und sich für den Erhalt ihres Berufes einsetzen, werden durch den Verein „Slow Food“ als „Presidio“ (ital. für Schutzraum) anerkannt. Auf diese Art und Weise helfen die Fischer das UNSECO Weltnaturerbe Wattenmeer zu erhalten und zu beschützen.